Astronomie

Schulplanetarium der Stadt

Frankfurt (Oder)

Alter Wasserturm“
Mühlenweg 48

15232 Frankfurt (Oder)

Angebote des Schulplanetariums

 


 

 

Benjamin Heynoldt

C. F.- Gauß - Gymnasium 

Friedrich – Ebert – Straße 52

15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 40 16 80
oder 40 16 820

Fax: 0335 4016812

e-mail:
b.heynoldt@gauss-gymnasium.de


„Wir existieren nur kurze Zeit und erforschen in dieser Zeit nur einen kleinen Teil des Universums. Doch der Mensch ist eine neugierige Spezies. Wir staunen und suchen nach Antworten. Da die Menschen nun einmal in dieser riesigen, mal gütigen, mal grausamen Welt leben und in den unermesslichen Himmel über ihnen blicken, stellen sie sich von jeher eine Fülle von Fragen“ (Stephen Hawking & Leonard Mlodinow, 2010, S. 11):

 

  • Was genau können wir am Sternhimmel sehen?
  • Wie können wir die Phänomene erklären, die wir am Sternhimmel beobachten können?
  • Wie kann man sich am nächtlichen Himmel orientieren?
  • Wie ist unser heutiges Weltbild entstanden?
  • Woher kommen wir und gibt es noch andere Spezies im All?
  • Warpantrieb,  Wurmlöcher  und Zeitreisen –  Irrsinn oder die Zukunft?

 

 

 

 

Sind Sie sowie ihre Schülerinnen und Schüler  interessiert daran, Antworten auf diese Fragen zu finden, dann besuchen sie mich, Benjamin Heynoldt, immer Montags nach Voranmeldung im Schulplanetarium der Stadt Frankfurt (Oder) .
  • Es erwarten Sie Präsentationen und Veranschaulichungen am künstlichen Sternhimmel, bei denen insbesondere auch das Vorwissen der Schülerinnen und Schüler zum Tragen kommen soll.
  • Desweiteren werden selbständige Beobachtungen am künstlichen Sternhimmel geübt und von den Schülerinnen und Schülern kritisch hinterfragt.
  • Ebenso eignet sich das Planetarium hervorragend um Grundlagen der sphärischen Astronomie zu veranschaulichen. So können die Schüler/-innen und Schüler über himmlische Koordinatensysteme selbstständig Positionen von  Himmelsobjekten bestimmen.
  • Folgende Themenbereiche können angeboten werden: Entstehung von Tag und Nacht, Entstehung von Jahreszeiten, Bewegungen von Erde, Mond und Planeten, Mond- und Sonnenfinsternisse, Sternbilder und Orientierung ohne Hilfsmittel, Orientierung mit der Sternkarte, Astronomische Koordinatensysteme, Kosmologie (Entstehung des Universums, Schwarze Löcher, Stringtheorie), Weltbilder, Theorien zur Entstehung des Lebens

 

Zusätzlich wird eine Orientierung am Sternhimmel auch über Sternbilder und Sternbildlinien geübt, so dass die Schülerinnen und Schüler diese Orientierung auch am realen Sternhimmel anwenden können.

 

Gerne richte ich mich im Rahmen der Möglichkeiten auch nach den Wünschen meiner Besucher bei der Wahl der Themen.  Zur Planung der Veranstaltungen ist eine terminliche und inhaltliche Absprache mit mir notwendig.


            Mit freundlichen Grüßen      

 

                                      Benjamin Heynoldt                                            

Vertretungsplan

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.