☰ MENU

Aufnahmeverfahren

Als mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Spezialschule des Landes Brandenburg erfolgt die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern nur nach erfolgreich absolvierter Eignungsfeststellung. Dabei wird insbesondere Augenmerk gelegt auf nachfolgende Informationen.

 

a) Die Einschätzungen im Gutachten der Grundschule, die zu folgenden Kriterien Aussagen trifft:

 

Lernkompetenz

  • kognitive Fähigkeiten, Problemlösekompetenz
  • Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Belastbarkeit
  • Lern- und Leistungsentwicklung, insbesondere in den Stufen 5 und 6
  • spezifische Fähigkeiten in den einzelnen Fächern
  • besondere Begabungen

Lernverhalten

  • Interesse an fachlichen Themen, Neigungen
  • Selbstständigkeit beim Arbeiten
  • Sorgfalt
  • Methodenkompetenz
  • soziale und personale Kompetenz.

 

b) Weitere Angaben, die zwischen dem Wechsel nach Stufe 4 bzw. nach Stufe 6 oder später differieren:

 

Leistungs-und Begabungsklasse 5

  •  Zeugnis 1. Halbjahr Stufe 4
  • diagnostischer Test PSB-R 4-6
  • Gruppenarbeitsbeobachtung
  • Eignungsgespräch

 

Spezialklasse 7

  • Zeugnis 1. Halbjahr Stufe 6, insbesondere die Noten in Mathematik, Biologie und Physik
  • schriftlicher Eignungstest mit Fächer bezogenen Fragen (Mathematik, Biologie, Physik, Deutsch, Englisch
  • gegebenenfalls Eignungsgespräch

 

Seiteneinstieg (ab 2. Halbjahr Stufe 7)

Lehrerbeobachtung und Einschätzung nach zweiwöchiger Teilnahme am Unterricht

Weiterführende Informationen finden Sie im Pädagogischen Konzept.

Für ein Beratungsgespräch steht Ihnen die Schulleiterin Frau Dr. Rita Lange gern zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung ist per Telefon 0335 401 680 oder per Mail r.lange@gauss-gymnasium.de günstig.

MINTec-Logo